Basisseminar

Basisseminar

Du erhältst ein grundlegendes Verständnis über die Seele und welche Erfahrungen es sind, die sie in diesem Leben machen will. Du erkundest dein aktuelles Seelenhaus und bekommst ein Bewusstsein für die Muster, welche du unbewusst und unterbewusst benutzt, um dich in deinem Glück zu sabotieren. Diese Botschaften macht die Seele über den Besuch verschiedener Zimmer sichtbar, wie zum Beispiel in der Küche, im Wohnzimmer, dem Schlafzimmer und im Badezimmer. Außerdem erhältst du viele Informationen über die Dynamik des Unterbewusstseins.
Du lernst zahlreiche Übungen kennen, die dich darin unterstützen, negative emotionale und mentale Muster aufzulösen. So gelingt es dir, die Energie wieder zurückzugewinnen, die in diesen Mustern eingefroren sind.

Übernachtungsmöglichkeiten

Zimmer bitte direkt im Bildungshaus Neckarelz buchen.

Veranstaltungsinformationen

Datum:                            

  • 14. und 15. März 2020

Uhrzeit:

Sa von 10:00 Uhr – 19:00 Uhr | So von 08:30 Uhr – 17:30 Uhr

Energieausgleich:

315,00 € inkl. Verpflegung

Veranstaltungsort:

Bildungshaus Neckarelz

Martin-Luther-Straße 14
74821 Mosbach-Neckarelz

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

l

Hier kannst du dich anmelden

 

Zu dieser Veranstaltung ist auch eine
telefonische Anmeldung unter +49 6262 9269785 möglich!

Online-Anmeldung

Datenverarbeitung

1 + 9 =

Information zur Datenverarbeitung: Um eine E-Mail an mich zu versenden, musst du zustimmen, dass deine Daten aus dem Kontaktformular zur Beantwortung deiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung deiner Anfrage gelöscht.

Hinweis: du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an "> widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in der Datenschutzerklärung.

Logo, Seelenhaus-Methode, Birgit Bernauer

„…there´s still time to change the road you´re on“
(aus: Stairway to heaven, Led Zeppelin) Sabine Kipphan-Oehmig