Kennst du deinen wahrhaftigen Raum?

Kennst du deinen wahrhaftigen Raum?

von | 29.11.2019

Sollte die Antwort auf diese Frage „nein“ sein, dann bist du dir einiger wichtiger Aspekte, die dich, deine Beziehung zu dir selbst und deine Wahrheit für diesen inneren Raum betreffen, gar nicht bewusst. Zusätzlich verwehrst du dir die Möglichkeiten und positiven Auswirkungen, die damit verbunden sind, wenn du ein Bewusstsein für deinen wahrhaftigen Raum besitzt.

Was ist der innere Raum deiner Wahrheit?

Erlaube mir, zuerst einmal darauf einzugehen, was es mit dem inneren Raum deiner Wahrheit auf sich hat. Worin seine Bedeutung für dich liegt und welche Aspekte einen sehr negativen Einfluss auf ihn haben können.
Der wahre, innere Raum ist ein Ort in deinem Inneren. Er existiert auf der Ebene von Herz und Seele. Es ist dein Raum. Er ist davon geprägt, dass du über ihn zu deinem Umfeld hinausreichst und für andere Menschen spür- und erreichbar bist. Dein Empfinden im Hinblick auf die benötigte Größe des Raumes ist immer richtig und obliegt ausschließlich deiner Entscheidung. Das Bewusstsein für deinen Raum, sowie deine Anwesenheit in ihm lassen dich ganz genau fühlen, was stimmig und wahr für dich ist und was nicht.

|

Der innere Raum ist nicht statisch. Er reagiert auf deine Entwicklung und Ausrichtung. Je mehr Bewusstsein du für diesen Raum aufbaust und umso mehr du ihn hältst, umso mehr kann er dich energetisch in deinem aktuellen Lebensprozess unterstützen.

Alles darf seinen Platz haben

Alles darf seinen Platz haben in diesem Raum. Alles, was für dich von Bedeutung ist. Es ist der Raum, in dem du die Verbindung mit Himmel und Erde fühlst, der dich mit seiner Energie trägt, den du bewohnst und der von dir beseelt ist. In diesem Raum geht es nicht darum eine Grenze oder Mauer aufzubauen. Dieser Raum ist geprägt von der Qualität der wahrhaftigen Offenheit. Je besser du deinen Raum kennst, umso klarer bist du im Umgang mit dir selbst und anderen Menschen. Dein Bewusstsein und deine Klarheit für diesen Raum sind gleichzeitig dein Schutz.

Er repräsentiert einen energetischen Platzhalter für das Fundament, auf den du dein Tages- und dein Lebenswerk baust und deine Entscheidungen triffst. Je klarer dein Bewusstsein ist für dich und dein Sein in diesem Raum, umso näher wirst du dir und deiner Wahrheit im Hinblick auf dein Leben kommen. Deine Intuition wird sich verfeinern. Widerstände lösen sich schneller auf. Es wird dir leichter fallen, heilende Prinzipien (Akzeptanz, Vergebung, Fühlen, Loslassen, Verpflichtung usw.) in Erfahrung für dich zu bringen. Je mehr heilende Prinzipien du in deinem Leben anwendest, je mehr du vergibst, dich verbindest, loslässt und dich klar entscheidest, um so mehr wirst du dich ganz wie von selbst in den Ausdruck deiner wahrhaftigen Essenz hinein entfalten.

Das Interesse des Universums

Das Interesse des Universums

Genau darin liegt auch das Interesse des Universums.

Es unterstützt dich mit seiner Führung. Es will, dass mehr Entfaltung, Entwicklung, Ausdehnung, Wachstum und Wahrheit in deinem Leben geschehen. Das Universum will, dass du dich erinnerst, dass die Prinzipien, die für es gelten auch für dich und dein Leben von Bedeutung sind.

Ein zentrales Prinzip auf welches das Universum reagiert, ist ein Geben, das nicht an bestimmte Forderungen und Erwartungen geknüpft ist. Dieses Prinzip hat sehr viel mit deinem wahrhaftigen, inneren Raum zu tun. Du kannst den wahren Raum nur dann einnehmen, wenn du bereit bist, dir selbst etwas zu geben. Zeit und Aufmerksamkeit.

Das Bewusstsein für deinen inneren Raum entsteht, indem du dir die Zeit dafür schenkst.
Zeit, um ihn zu öffnen, ihn zu betreten, auszufüllen und in ihm präsent sein zu können. Genau damit hältst und stärkst ihn, deinen inneren Raum. Ebenso wie mit klaren Entscheidungen, die du in Verbindung mit ihm triffst und jeder Ausrichtung auf ihn.

Dein innerer Raum ist nicht statisch. Er reagiert auf deine Entwicklung und Ausrichtung. Je mehr Bewusstsein du für ihn aufbaust und umso mehr du ihn hältst, umso mehr kann er dich energetisch in deinem aktuellen Lebensprozess unterstützen.

Dunkle Seiten in dir

Negative Aspekte

Kommen wir zu den Aspekten, die sich negativ auf deinen inneren Raum auswirken, die ihn destruktiv beeinflussen und es dir erschweren, ihn grundsätzlich einzunehmen zu können und das Bewusstsein für ihn aufrecht zu erhalten.

Es sind

  • deine dunklen Emotionen und Gedanken, an denen du festhältst,
  • die Fusionen, in denen du dich befindest,
  • die Rollen, die du als Kind in deiner Ursprungsfamilie angefangen hast, zu spielen.

Ein Verbot beispielsweise, das in unserem Unterbewusstsein existiert und verlinkt ist mit der Emotion Schuld und dem Gedanken, dass es nicht erlaubt ist, sich wichtig zu nehmen und gut für sich zu sorgen, weil wir in unserer Familie gelernt haben, dass es viel wichtiger ist, sich zuerst um Andere zu kümmern, kann uns davon abhalten unseren inneren Raum einzunehmen, um (mehr) in unsere Kraft zu kommen.

|

Rollen werden grundsätzlich in der Werkstatt des Egos gezimmert. Der Sündenbock oder das schwarze Schaf, das verlorene Kind, das Opfer, der unwahre Held, der Clown oder Charmeur, die oder der Gute und Brave sind Beispiele für Rollen.

Unwahrheiten in der Beziehung

Befinden wir uns in einer Fusion mit unserem Partner, beschreibt das eine Beziehung, die auf vielen Unwahrheiten beruht. Das kann sich zum Beispiel dadurch zeigen, dass ein Partner sich grundsätzlich im Raum des anderen Partners aufhält, anstatt Verantwortung für seinen eigenen Lebensprozess zu übernehmen.

Von außen betrachtet, sieht das gut aus. So als, ob diese Partner sehr hilfsbereit sind. Die Wahrheit ist jedoch, dass der hilfsbereite Partner den Anderen benutzt, um von sich selbst, dem was für ihn zu verändern und zu lösen wäre, abzulenken.

Natürlich gibt es auch einen triftigen Grund für den Beziehungspartner, der es ständig zulässt, dass in seinen Raum eingedrungen wird.  Auch dieser benutzt den Anderen, um sich zurückzuhalten und nicht in seiner Kraft zu sein, in der sein könnte.

Er erträgt und duldet diese Dynamik des Egos aufgrund dunkler Aspekte. Das könnte zum Beispiel eine sehr versteckte Rache an einem Elternteil sein. Klären wir die Fusion, sowie die damit verwobenen Mechanismen des Egos, gelingt es uns viel mehr, in unserer Kraft zu sein und zu bleiben.

Eine Frage der Rollenverteilung, Seelenhaus Methode

Eine Frage der Rolle?

Für eine Rolle haben wir uns immer dann entschieden, wenn wir irrtümlicherweise geglaubt haben, jemanden in unserer Familie dadurch retten zu können.

Rollen werden grundsätzlich in der Werkstatt des Egos gezimmert. Der Sündenbock oder das schwarze Schaf, das verlorene Kind, das Opfer, der unwahre Held, der Clown oder Charmeur, die oder der Gute und Brave sind Beispiele für Rollen.

Befinden wir uns in einer Rolle, erhalten wir keinen Ausgleich für unser Geben. Wir sind häufig in Empfindungen von „müssen“ und „sollen“ verstrickt. Das, was wir geben, empfinden wir als Pflicht. Eine Rolle, die uns anhaftet, ist eine große Falle. Sie verhindert in einem hohen Ausmaß, unseren inneren Raum einzunehmen, das Bewusstsein für diesen aufrechtzuerhalten.

Die Entscheidung, unsere Rollen, für die wir uns als Kind entschieden haben klärend zu verändern, wirkt sich sehr heilsam aus auf unsere Beziehung zu uns selbst. Da wird mehr Liebe für uns selbst sein. Wir können wieder wählen, wem wir etwas geben wollen, anstatt uns in der Pflichterfüllung und im Erwartungsdruck an uns selbst und Andere zu verlieren.

Rollen und Fusionen kannst du im Rahmen eines Einzeltermins, unterstützt von einem Seelenhaus-Berater wandeln und verändern.

Das Wohnzimmer im Seelenhaus

Das Wohnzimmer im Seelenhaus

Im Seelenhaus nutzen wir das Wohnzimmer vor allem, um unsere Beziehungen heilend zu verändern.

Jedes Zimmer in unserem Seelenhaus ist thematisch einem bestimmten Bereich zugeordnet. Das Wohnzimmer steht für wahre Nähe und die wahrhaftig gelebte Liebe, für emotionale Reife, Vergebung und Versöhnung. Wir nutzen es, zu vergeben, um negative Beziehungsmuster (Rache, Aufopferung, Unabhängigkeit etc.) und emotionale Muster (Schuld, Wut usw.) zu wandeln.

Die Seele braucht natürlich kein Haus. Die Seele sehnt sich danach frei zu sein, die Erfahrung von bedingungsloser Liebe zu erfahren und auszuteilen.

Das Seelenhaus dürfen wir als einen riesigen Spielplatz verstehen. Über das Haus geben wir der Seele die Möglichkeit mit uns zu kommunizieren. Die Beschaffenheit und Ausstattung des Hauses und der Räumlichkeiten ermöglichen uns viele tiefe Einsichten und Erkenntnisse darüber, was in unseren tieferen Bewusstseinsschichten vor sich geht.

„Schlüsselzimmer“, die uns im angesprochenen Thema, unseren wahrhaftigen Raum einzunehmen unterstützen, sind das Wohnzimmer und das „Innere Kind Zimmer“.

In diesen Seelenräumen kannst du vieles für dich verändern und wandeln. Einfach und spielerisch. Seelenräume sind Spielräume. Es geht lediglich darum, dass du täglich spielst. Veränderung ist ein Prozess.

Zeige mir eine Person, die nur einmal etwas in eine Sache investiert hat und diese zum Erfolg geführt hat.

Es geht darum, dass du dich auf diese Herangehensweise, die zutiefst spielerisch ist, einlässt. Dann wirst du die Früchte deiner Saat ernten. Ganz sicher. Warum ich das so einfach behaupten kann? Weil ich es 1., an mir Selbst und in meinem Leben erfahren habe und 2., mich hunderte von E-Mails und Feedbacks darin bestätigen, dass der methodische Ansatz des Seelenhauses einfach brillant funktioniert.

 

Reinschnuppern?

Am Mittwoch, den 11.12.2019 habe ich für all diejenigen, welche die Seelenhaus-Methode beschnuppern möchten, einen Online Besucherabend geplant. Das Thema bezieht sich auf diesen Seelenhaus-Brief und lautet:  Meinen wahren Raum einnehmen und klären!

Informiere dich hier. Ich freue mich auf dich.

Der Abend funktioniert über die Technik mit Zoom und ist denkbar einfach.

Die neuesten Artikel aus dem Seelenhaus-Blog

Fülle ist die Wahrheit – Mangel eine Lüge

Fülle ist die Wahrheit – Mangel eine Lüge

Betrachten wir die Natur, sowie all das, was aus ihr hervorgeht, was sie uns gibt, zur Verfügung stellt und womit sie uns beschenkt, können wir nur zum Schluss kommen, dass Fülle ein gültiges Grundgesetz in unserem Leben ist.

Sei im Fluss!

Sei im Fluss!

„Sei im Fluss!“ – Was genau ist damit eigentlich gemeint? Sicher wirst auch du immer wieder mit diesen Worten konfrontiert. Es klingt ja auch gut, im Fluss zu sein. Ein guter Vorsatz, ja! Aber wie umsetzen?

Birgit Bernauer, Seelenhaus-Methode, Begründerin

Birgit Bernauer

Seelenhaus-Ausbilderin
Begründerin von www.seelenhaus-methode.eu

Im Laufe der Zeit habe ich mich von Ausbildungskonzepten gelöst und die Seelenhaus-Methode zu dem entwickelt, was sie heute ist. Einfach gesagt: Unser Leben ist ein permanenter Wandlungsprozess.

Ich freue mich über jeden, der die Freude an der Veränderung in sich trägt und bereit ist, sein Leben selbst zu bestimmen.

0 Kommentare

 

 

Dein Seelenhaus-Brief zum glücklicher leben

Unser Seelenhaus-Brief (Newsletter) erreicht dich bequem direkt per E-Mail. Informationen, Veranstaltungen und Tipps für ein einfacheres, befriedigenderes Leben mit der Seelenhaus-Methode von Birgit Bernauer.

 

 

Der "Seelenhaus-Brief" ist ein Newsletter, den wir in unregelmäßigen Abständen mit Hilfe der Software "Mailchimp" versenden. Er enthält Informationen zu Veranstaltungen, Veröffentlichungen und neuen Seelenhaus-Beratern. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Liebe Birgit, ich möchte mich nochmals von ganzem Herzen für deine so geniale Unterstützung bedanken. Es rührt mich immer wieder von neuem, wie du mich an die so richtigen und heilsamen Orte und an jene die geheilt werden durften, geführt hast. Ein unendlich grossartiges und wichtiges Zusammentreffen von den gerade richtigen Momenten. Ich fühle mich neu beheimatet und aufgehoben. Ein rundum reiches Geschenk. Wie freue ich mich drüber. Sei ganz lieb umarmt, Pia

Pia

Ich kann es nicht in Worte fassen! Danke für alles. Ich gehe als neuer, strahlender Mensch nach Hause.

Verena Stangl

Das wohl größte Geschenk der Seelenhausmethode liegt für mich darin, ganz einfach zu mir finden zu können und die meist kraftraubende Suche im Außen (endlich) beenden zu können.

Marion Zwerger

Zur Seelenhaus Methode kam ich durch meine Schwester Susann. Ich habe gesehen, wie Sie sich verändert hat und wie sich ihr Leben verändert hat. Das wollte ich auch. Für mein Leben! Jetzt begebe ich mich jeden Tag auf die spannende Reise in mein Seelenhaus. Das Tolle an dieser Methode ist, dass ich es jederzeit machen kann, für mich, wann immer ich Zeit habe, bei mir daheim, wo ich mich wohlfühle.

Janett Filgertshofer

Was für ein schönes Werkzeug! Ist in höchstem Maße geeignet, das eigentlich wichtigste Schulfach, die “Lebenshygiene”, abzudecken. Die Betreuung der drei Kursleiterinnen war ein großes Geschenk.

Peter Zeiler

Ich war Teilnehmer beim Seminar „Meinem Herzen folgen und Vertrauen.“ Als einziger Mann hatte ich nie das Gefühl anders zu sein, war ganz in die Gruppe integriert, jeder einzelne ein Teil des Ganzen. Es ist absolut kräftigend zu spüren, wie Birgit auf jeden eingeht, 1000% hinter ihrer Arbeit steht, sich leiten lässt, die wunden Punkte herausarbeitet, bei jedem bearbeitet und das in Ihrer natürlichen, menschlichen Art.

Walter Fackler

Wow! Hammer! Vielen, vielen Dank für alles. Ich hab wieder einen riesigen Fortschritt gemacht. Danke, für deine Liebe und Hingabe und deine Unterstützung für mich. Ohne dich wär ich nie soweit gekommen! Daaaanke!

Hannah Paul

Die Seelenhaus Methode hat meine Einstellung zu mir selbst und zu anderen Menschen völlig geändert. Situationen und Emotionen, die ich dachte, so hinnehmen zu müssen, machen plötzlich Sinn. Das größte Glück ist dabei Birgit selbst, die mir die Seelenhaus Methode beigebracht hat. Mit ihrer direkten und herzlichen Art schafft sie es, mich auf diesem Weg da abzuholen, wo ich stehe und diesen Weg weiter liebevoll mit mir zu gehen.

Tina Sorg

Ich bin mitten im Prozess. Zuhause und im Ausbildungsblock kamen mir viele Erkenntnisse. Ich stelle an mir eine Persönlichkeitsveränderung fest und bin mir sicher, dass ich mich noch weiter verändern werde. Vor allem bin ich viel entspannter geworden.

Doris Siebrands

Die Seelenhaus Methode hat mir sehr dabei geholfen, das Leben von der Seite zu sehen, wie es ist. Nämlich “für mich” und nicht “gegen mich”. Durch mein Seelenhaus habe ich gelernt, dass alles da ist, was ich brauche und zwar zu jeder Zeit. Seitdem hat sich mein Alltag entscheidend verändert.

Vera Ullrich