Kennst du deinen wahrhaftigen Raum?

Raus aus der Angst – rein in die Kraft!

von | 06.04.2020

Wie kann uns dies gelingen, wenn wir vor großen Herausforderungen in unserem Leben stehen? 

Wie können wir uns aus einer tiefen Angst befreien und wieder zurückzukehren in unsere Kraft? 

Wie können wir Ängste für unsere persönliche Entwicklung nutzen?

Wie kann es uns möglich werden, eine andere Einstellung der Angst gegenüber zu entwickeln?

Auf all diese Fragen, will ich im Rahmen dieses Blogartikels Antwort geben. Ist es doch aufgrund der aktuellen Situation die Emotion, die im Kollektiv hochkocht und wir im Grunde genommen alle von ihr betroffen und berührt sind. Manche mehr, manche weniger.

Ich selbst gehöre zu den Menschen, die angstvolle Zustände sehr gut kennen. Auch heute noch, nach vielen Jahren, die ich in meine Bewusstseinsentwicklung investiert habe. Heute gelingt es mir, Hinweise, die meine Ängste enthalten, für mich und meine Prozesse zu nutzen. Inzwischen bin ich in der Lage, mit der Angst zu arbeiten und sie als einen Aspekt zu sehen, der mir dient. Ich kann meine Ängste verändern und wieder in meine Kraft zurückkehren. Ich habe gelernt wie es geht, die Botschaften meiner Ängste zu verstehen und damit verbundene Lektionen zu erkennen. In Rahmen meiner persönlichen Weiterentwicklung, habe ich die Emotion der Angst vielschichtig untersucht, von unterschiedlichen Ebenen aus betrachtet und daraus enorm große Erfahrungen gewonnen. Es ist ein wahrlicher Schatz, der mir zur Verfügung steht, um dich im Rahmen meines Tuns zu unterstützen. Ich kann dir so Werkzeuge mit an die Hand geben, durch deren Anwendung du dich selbst ermächtigen und dich zurück in deine Kraft bringen kannst.

Der Ansatz, deiner Angst in deinem Inneren zu begegnen, ist wirklich von enorm großer Bedeutung für dich. Damit konfrontierst du deinen Verstand, den dein Ego als seine Werkstatt benutzt, mit einer völlig neuen Herangehensweise. Anstatt vor deiner Angst davonzulaufen und ihr aus dem Weg zu gehen, wählst du jetzt ganz bewusst die Begegnung mit ihr. Du stellst dich deiner Angst. Das macht den Unterschied und es irritiert dein Ego zutiefst. Ist es ihm bis jetzt gelungen, dich über die Angst im Schach zu halten, erfährt es nunmehr, dass du die Entscheidung getroffen hast, deine Kraft zurückzugewinnen.

Dies gelingt dir, indem du wahrnimmst, wie deine Angst energetisch beschaffen und konstruiert ist. Du setzt dich mit ihrer Größe, Form und Farbe auseinander. Du schaust dir an, wovon die Bewegung deines Angstmusters geprägt ist. Du wirst dir darüber bewusst, welchen Bereich deines Körpers sie schwächt.
Im Seelenhaus kannst du zusätzlich aufdecken, in welchem Zimmer deine Angst in der höchsten Priorität wirkt. Dadurch erkennst du, in welchem thematischen Bereich deines Lebens du die Angst unterbewusst nutzt, um dich zurückzuhalten und stecken zu bleiben.

Im Rahmen der Verwandlung deiner Ängste lernst du, um Hilfe zu bitten. Du erfährst, wie dir geistige Werkzeuge in ihrer Anwendung dabei dienen, deine Angst aufzulösen oder gar zu zerstören.
Du sorgst für Befreiung, indem du deine Angst Schicht für Schicht durch fühlst. Wie einen dunklen Tunnel, bei dem auf der anderen Seite das Licht auf dich wartet. Du erfährst, wie die Wahrheit im Austausch für die Angst wieder zu dir zurückkehrt.

Diese Wahrheit repräsentiert deine Kraft, an die du wieder angeschlossen und mit der du auf einer nächst, höheren Ebene neu verbunden wirst.

 

|

 

Fühlst du deine Angst, kehrt dein Mut zu dir zurück!

 

Integrierst du diese unterschiedlichen Herangehensweisen in der Ausrichtung auf die Heilung deiner  Angst, wirst du wahrnehmen, dass die Kraft deiner geistigen Stärke enorm zunimmt. Dir wird auffallen, dass du zwar immer wieder in Angst verfällst, machst aber gleichzeitig die Erfahrung, dass du sie über die Anwendung deiner Werkzeuge ständig verwandeln kannst.  Das verleiht dir Macht und lässt dich mentale und geistige Stärke empfinden. Du entwickelst dich zu einer emotional reifen und starken Persönlichkeit. Du stellst fest, dass sich deine Reaktion von den Dingen, die in der äußeren Welt vor sich gehen, verändert.

All diese Schritte ermöglichen dir zusätzlich eine sehr aufschlussreiche Erkenntnis: Du bist nicht die Angst. Sie ist lediglich ein Teil von dir. In dem Moment, in dem sie dich heimsucht, hat sie fälschlicherweise die Chefposition in deinem Betriebssystem erobert. Immer wenn dies geschieht, weißt du was zu tun ist. 

Entscheide deine Angst zu integrieren! Wende deine Werkzeuge an! Hol dir deine Kraft zurück!

Ja, es ist ein Prozess. Ja, diese Vorgehensweise gilt es ständig zu erneuern. Es ist wichtig, das dauerhaft zu üben. Am besten täglich. Das Gesetz der Wiederholung zu akzeptieren in diesem Leben ist sehr klug und weise zugleich. Wollen wir das Besondere für uns in Anspruch wählen, wollen wir in irgendeinem Bereich Meister unseres Fachs werden, dann gilt es etwas zu investieren. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass der Grund warum ich so mutig sein kann genau darin begründet liegt. Weil ich sehr viel in meinen heilenden, bewusstseinserweiternden Prozess investiert habe und dem bis heute nachkomme. Das war mein Ziel. Ich wollte das immer erreichen. Es ist mir gelungen.

Ich betone es noch einmal. Ich bin nicht frei von Ängsten. Was ich gelernt habe ist, sie schnell zu verwandeln und mir meine Kraft und meinen Mut aus ihnen zurückzuholen. Ich habe gelernt das, was meine Angst verhindern will trotzdem zu tun. Wie ich das geschafft habe? Indem ich erkannt habe, dass jede Angst einen Führungsaspekt für mich beinhaltet. Genau dort, wo die größte Angst liegt, gilt es weiter zu gehen. Genau dort, gilt es den nächsten Schritt zu machen. Dort liegt die größte Befreiung, unser ganzes Potenzial für Wachstum und Ausdehnung.

|

 

Jede Angst beinhaltet eine Botschaft für dich!

 

Das Ausmaß der Angst beschreibt das Ausmaß der Belohnung, die daraus für uns hervorgehen kann, wenn wir entscheiden sie auflösen zu wollen.

 Wie kann es gelingen, diese Angst zu überwinden, die manchmal so unüberwindbar erscheint?

Eine Antwort habe ich bereits gegeben. Indem wir all das durch fühlen. Solange bis wir an dem Punkt angelangt sind, an dem wir wieder die Wahrheit fühlen, die unter der Angst verborgen liegt. Manchmal kann das in der Tat nur ein kurzer Augenblick sein, an dem wir den Frieden fühlen. Kurz danach sind wir bereits mit der nächsten Schicht an Angst konfrontiert. Vor allem in Zeiten, in denen unsere Seele wachsen und sich von lähmenden Gefängnissen der Angst befreien will, können wir diesen Prozess sehr heftig erleben.

Ein weiterer ganz wichtiger Schlüssel ist es, sich ständig bewusst zu machen und daran zu erinnern: Liebe ist stärker als Angst. Wäre dem nicht so, würde es inzwischen ganz anders aussehen auf diesem Planeten. Wie groß die Ressourcen für Heilung und Erholung sind, kann man aktuell sehr gut erkennen. Delfine begeben sich wieder in Gebiete, wo sie lange zuvor nicht mehr gesichtet wurden.
In den Kanälen Venedigs schwimmen wieder Fische, das Wasser dort ist kristallklar. Und das bereits nach so kurzer Zeit. Diese Vorkommnisse geben uns die Möglichkeit, etwas zu lernen. Wir können bewusster werden. Achtsamer. Präsenter. Wachsamer. Wenn wir anerkennen, dass Liebe stärker ist als Angst, können wir die Liebe für uns arbeiten lassen. Tun wir das, wird sich ein völlig neuer Weg entfalten. Der Weg unseres Herzens. Da wird mehr Vertrauen sein. Mehr Zuversicht. Mehr Hoffnung. Mehr Freude und Glücklichsein. Tieferer Frieden. Mehr Zufriedenheit, einfach so. Ohne, dass sich im Außen etwas Größeres ereignet.

In meiner Welt heißt dieser Zustand: Glücksanfall. Damit meine ich, dass eine riesige Welle an Glücksempfinden mich durchspült, für die es rein rationell keine Erklärung gibt.

Erkennen wir an, dass Liebe stärker ist als Angst, verstehen wir die Aussage, dass es nichts zu fürchten gibt. Was sollen wir denn fürchten? Etwas zu verlieren? Wir können nur das verlieren, was vergänglich ist. Das, was unvergänglich ist, kann keinem Verlust unterliegen. Es ist nicht möglich. Die Seele eines Menschen kann nicht verloren gehen. Nicht in diesem und auch keinem anderem Universum. Auch das habe ich für einen kurzen Moment schon erfahren dürfen. Aufgrund einer Nahtoderfahrung. Da gibt es nichts, was uns Angst machen muss. Den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren ist für uns alle eine Lektion, die es hier in diesem Leben zu lernen gilt. Das gehört dazu. Ihn dauerhaft zu tabuisieren, ist nicht die Lösung. Es möchte von uns anerkannt werden, dass wir mit diesem Körper und dieser Identität das Zeitliche segnen werden. Akzeptieren und fühlen wir das, macht es uns weniger Angst. Stimmen wir zu, dass die Liebe bleiben wird und alles heilt, was nicht Liebe ist, wird unser Leben leichter werden. Alleine dadurch wird sich die Dimension unserer Ängste verändern.

Unser Ego möchte bis über den Tod hinaus recht behalten und uns davon überzeugen, dass es schlimm ist, was dort auf der anderen Seite auf uns wartet. In der Erkundung unserer inneren Räume liegt unsere Rettung und zugleich unsere Heilung, unsere Erlösung und unsere Freiheit. Die inneren Räume sind diejenigen, die bleiben, das Körperliche wird sich auflösen.
Kannst du dir vorstellen, wie großartig dieses Gefühl ist, wenn im außen Angst, Chaos und Verwirrung herrscht und du mit deiner geistigen und seelischen Kraft und Klarheit verbunden bleibst? 

 

Was ist es, was du aus der Angst lernen kannst?

Deine inneren Räume zu entdecken, das wird in den kommenden Zeiten wichtiger sein als vieles andere. Im Kontakt zu treten mit deiner Seele, dazu kann dich deine Angst auffordern und das kannst du von ihr lernen.
Diese Zeit steht dafür, dass du deinen Weg gehst und die Wahrheit deiner Seele entdeckst. Es ist von so großer Bedeutung, auf Tuchfühlung mit deiner Kraft zu gehen. Dafür ist es nötig, deine Ängste zu transformieren. Wie nie zuvor ging es darum, dass du verstehst, dass jede spezifische Angst eine Botschaft für dich besitzt. Jede Angst hütet einen Schatz, eine Gabe, mit der deine Seele ausgestattet ist. Sie will gehoben werden. Zurück in dein Bewusstsein. Kommst du dem nach, betrittst du einen neuen Ring der Kraft und Macht.

Jede Angst teilt dir mit, welche Identifikation mit welchem Glaubenssatz gelöst werden will. Mit jeder Angst ist ein negativer Glaubenssatz über dich, andere Menschen oder die Welt verbunden. Erforsche ihn. Diese mentalen Aspekte sind Viren, die in deinem Geist wirken. Sie nagen an deiner Seele. Sind Plage- und Quälgeister. Jeder von uns hat sie. Und alle sind wir durch die gleiche Aufgabe vereint. Es geht darum, uns von diesen dunklen, mentalen Aspekten zu befreien.

Negative Glaubenssätze bewusst erkennen. Loslassen. Uns an die Wahrheit erinnern. Immer und immer wieder. Was die Wahrheit ist? Wir sind liebevolle Wesen. Mit Licht- und Schattenseiten. Wenn wir die Schattenseiten nutzen, um sie zurückzuführen ins Licht, haben wir den roten Faden verstanden, der sich durch unser Leben zieht. Diesen gilt es weiter zu spinnen. In der Ausrichtung auf die Liebe. Mithilfe von Himmel und Erde.

Eine der besten Übungen, die ich kenne, um die Identifikation von Glaubensmustern aufzulösen, ist sie zum himmlischen Handelsplatz zu bringen. Ich habe diese auf der CD: „Finde deinen Weg – geh deinen Weg!“ aufgenommen.

Hol dir deine Kraft zurück, die unter deinen Ängsten verborgen liegt. Es lohnt sich. Für dich, deine Familie, deinen Partner und deine Kinder.

Am Karfreitag, 10.04.2020, werde ich einen Online Workshop via Zoom zum gleichnamigen Titel des Blogartikels „Raus aus der Angst- rein in die Kraft!“ anbieten. In ihm erhältst du noch tiefergehende, bewusstseinserweiternde Erkenntnisse, lernst verschiedene Übungen kennen, führst diese zusammen mit meiner Anleitung durch und kannst alle deine Fragen stellen.
Das Wunderbare an Online Workshops ist, dass du im Anschluss eine Aufzeichnung erhältst. Du musst nicht einmal live dabei sein. Du kannst den Workshop durchführen, wann du willst. Die Informationen stehen dir dauerhaft zur Verfügung. Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse. Ich freue mich auf dich.

Wenn du Fragen hast, melde dich gerne via ">

 

Die neuesten Artikel aus dem Seelenhaus-Blog

Kennst du deinen wahrhaftigen Raum?

Kennst du deinen wahrhaftigen Raum?

Der innere Raum ist nicht statisch. Er reagiert auf deine Entwicklung und Ausrichtung. Je mehr Bewusstsein du für diesen Raum aufbaust und umso mehr du ihn hältst, umso mehr kann er dich energetisch in deinem aktuellen Lebensprozess unterstützen. Was hat es mit deinem wahrhaftigen Raum auf sich?

Fülle ist die Wahrheit – Mangel eine Lüge

Fülle ist die Wahrheit – Mangel eine Lüge

Betrachten wir die Natur, sowie all das, was aus ihr hervorgeht, was sie uns gibt, zur Verfügung stellt und womit sie uns beschenkt, können wir nur zum Schluss kommen, dass Fülle ein gültiges Grundgesetz in unserem Leben ist.

Birgit Bernauer, Seelenhaus-Methode, Begründerin

Birgit Bernauer

Seelenhaus-Ausbilderin
Begründerin von www.seelenhaus-methode.eu

Im Laufe der Zeit habe ich mich von Ausbildungskonzepten gelöst und die Seelenhaus-Methode zu dem entwickelt, was sie heute ist. Einfach gesagt: Unser Leben ist ein permanenter Wandlungsprozess.

Ich freue mich über jeden, der die Freude an der Veränderung in sich trägt und bereit ist, sein Leben selbst zu bestimmen.

0 Kommentare

 

 

Dein Seelenhaus-Brief zum glücklicher leben

Unser Seelenhaus-Brief (Newsletter) erreicht dich bequem direkt per E-Mail. Informationen, Veranstaltungen und Tipps für ein einfacheres, befriedigenderes Leben mit der Seelenhaus-Methode von Birgit Bernauer.

 

 

Der "Seelenhaus-Brief" ist ein Newsletter, den wir in unregelmäßigen Abständen mit Hilfe der Software "Mailchimp" versenden. Er enthält Informationen zu Veranstaltungen, Veröffentlichungen und neuen Seelenhaus-Beratern. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz findest du in unserer Datenschutzerklärung.